Frost auf dem Golfplatz — und nun?

insta-raureif-website-001

Der Platz ist generell bei Raureif gesperrt, auch wenn kein Schild auf die Platzsperre hinweist. Nach dem Abtauen des Platzes ist das Golfspiel möglich.

Denn: Bei Raureif entstehen Schäden an der Graspflanze durch die mechanische Belastung. Das gefrorene Gras bricht und die Fußtritte bei Frost zerstören das Pflanzengewebe der Gräser und hinterlassen hässliche Narben im Rasen. Da bei Temperaturen unter 4°C kein Graswachstum stattfindet, kann die Pflanze sich nicht mehr selbst regenerieren.

Zudem werden beschädigte Pflanzenteile leichter von Krankheitserregern befallen. Der entstandene Schaden ist nicht sofort sichtbar. Erst nach ein paar Tagen deutet sich an, was in den nächsten Wochen folgt. Die Trittspuren stören lange die Optik der Rasenflächen, zum Teil bis in die Sommermonate hinein.

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin