Liebe Golfer, Freunde des schwierigsten Ballsports.

regel4

Beitrag 4:

Eine Alltagssituation: Der Ball wird weit geschlagen und landet dummerweise im Rough. Der Spieler kommt zu der Stelle und staunt, als er (s)einen Ball – oh: da liegen ja zwei… nein drei! – findet.  Wie ist zu handeln?

Bei der redlichen Absicht, seinen Ball zu identifizieren, darf der Ball aufgenommen werden (gem. R 7.2). Es ist unbedingt empfehlenswert, seinen Zähler zu informieren, die Fundstelle mit einem Tee zu markieren und erst dann den Ball zum Identifizieren aufzunehmen. Danach muss er in die ursprüngliche Lage zurückgelegt werden, so, wie er vorgefunden wurde.  Das heißt, durch das Suchen darf die Lage nicht verbessert werden. Das alles ist erlaubt und ist ohne Strafschlag.

Übrigens: Wurde der Ball beim Suchen versehentlich bewegt muss er zurückgelegt werden. Dann war das Bewegen straflos!

In der Regel donnerstags geht‘s an dieser Stelle weiter!

Euer Achim 

Clubspielleiter

Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin